Neues zu ProFiliis

22Jun

24h Schwimmen

Vom 27. bis zum 28. Mai 2022 lud die Sportwelt Dortmund nach einer längeren Corona-Pause endlich wieder zum langersehnten 24h Schwimmen in das Freibad in Wellinghofen ein. Der Eintritt für die Teilnehmer:innen ist kostenlos und zudem wird ihnen einiges geboten, wie zum Beispiel eine Hüpfburg für Kinder, eine Bullriding-Anlage und eine Grillstation.

 

Aber auch an den „guten Zweck“ wurde gedacht und es wurden im Schwimmbad zahlreiche Spendendosen aufgestellt. Mit den so erzielten Einnahmen soll – was liegt näher – Schwimmkurse für Kinder und Jugendliche aus einkommensschwachen Familien finanziert werden. Erfreulicherweise hat man als Spendenempfänger an die ProFiliis-Stiftung gedacht.

 

Wir von ProFiliis haben uns sehr darüber gefreut und werden die Spendensumme verdoppeln und den Gesamtbetrag der Sportwelt Dortmund, die Jahr für Jahr ein großes Schwimmkurs-Angebot unterbreitet, zur Finanzierung der Schwimmausbildung sozial benachteiligter Kinder zukommen lassen.

 

ncs

2022

Neues zu den Projekten 2022

12Mai

Betreuung für ukrainische Kinder

Die Diakonie ist ein evangelischer Wohlfahrtsverband, der sich für in existenzielle Not geratene Menschen einsetzt. Die Diakonie arbeitet mit Geflüchteten, Alten, Kranken und Kindern unabhängig von Religion, ethnischer Zugehörigkeit, politischer Überzeugung oder Nationalität.

 

Im Zuge des brutalen Angriffskrieges Russlands gegen die Ukraine haben wir von ProFiliis das Bedürfnis, uns mit Blick auf die vielen durch diesen Krieg in Not geratenen ukrainischen Flüchtlinge zu engagieren und haben uns aus diesem Grund an die „Diakonie in Dortmund und Lünen“ gewandt, die im Dortmunder Stadtgebiet in der aktiven Ukrainehilfe tätig ist.

 

Die Diakonie Dortmund betreibt zurzeit eine Übergangseinrichtung für geflüchtete Menschen aus der Ukraine in der Braunschweiger Straße 31- 35. Dort leben derzeit unter anderem 15 Mütter mit ihren 27 minderjährigen Kindern. Sofortigen Zugang zu Schul- und Kindergartenplätzen gibt es nicht. Aus diesem Grund hat die Diakonie für Kinder im Schulpflichtigem Alter ein eigenes Lernprogramm entwickelt.

 

Für die Kinder unter 6 Jahren soll nun ebenfalls ein regelmäßiges Angebot, an fünf Vormittagen der Woche für jeweils zwei Stunden geschaffen werden. Dies soll den Kindern eine altersgerechte Beschäftigung bieten und sie auf den Kita-Alltag vorbereiten.

 

Durch die soeben zugesagte Unterstützung von ProFiliis kann dieses Projekt jetzt zeitnah gestartet werden. Für vorerst ein Jahr übernimmt ProFiliis die Finanzierung der Betreuungshonorare sowie von Beschäftigungsmaterialen, Raumausstattung und diversen Freizeitaktivitäten.

 

ncs

2022
11Mai

Ersthelfer von morgen

Die Johanniter-Unfall-Hilfe besteht seit mehreren Jahrzehnten und ist neben der Arbeit mit kranken und pflegebedürftigen Menschen auch in der Kinder- und Jugendarbeit aktiv. Es finden immer wieder kindgerechte Erste-Hilfe-Schulungen in Einrichtungen für Kinder, wie Schulen und Kitas statt. Dabei wurde schon im Jahr 2018 mit Mal-, Spiel- und Arbeitsbüchern gearbeitet, welche in Zusammenarbeit mit dem K&L Verlag erstellt wurden. Bereits damals hatte ProFiliis das Projekt finanziell unterstützt. Die Arbeitsbücher sollen Kindern und Jugendlichen einen spielerischen Zugang zum Straßenverkehr, der Arbeit der Feuerwehr und zur Erste Hilfe ermöglichen. Die Kinder und Jugendlichen können diese Bücher mit nach Hause nehmen und weiter daran arbeiten.

 

Auch in diesem Jahr soll erneut ein Mal-, Spiel- und Arbeitsbuch zu den oben genannten Themen erscheinen. Wie auch im Jahr 2018 wendeten sich die Johanniter an die ProFiliis Stiftung mit der Bitte, dieses Projekt finanziell zu fördern. Gerne unterstützt die ProFiliis Stiftung dieses Projekt und übernimmt die Kosten für 500 Arbeitsbücher, welche an Kinder und Jugendliche an Dortmunder Schulen und Kitas verteilt werden.

2022
10Mai

Mobile Parkour Anlage für die Nordstadt

Was ist Parkour? Parkour ist eine in den letzten Jahren immer beliebtere Sportart, bei der es darum geht, sich möglichst kraftsparend und ohne Hilfsmittel über Hindernisse, wie Geländer, Treppen und Mauern zu bewegen. ProFiliis hat in der Vergangenheit bereits zwei Parkourprojekte unterstützt.

 

Der Verein Parkour Dortmund e.V. bietet wöchentlich kostenlose Workshops für Kinder- und Jugendliche der Dortmunder Innenstadt-Nord sowie generell allen Parkour-Begeisterten des Ruhrgebiets in der Skatehalle des Dietrich-Keuning-Hauses an. Außerdem haben Mitglieder des Vereins auch zweimal die Woche die Möglichkeit an einem Vereinstraining teilzunehmen.

 

Dieses Jahr meldete sich der gemeinnützige Verein bei der ProFiliis Stiftung und beantragte Fördergelder zur Finanzierung neuer mobiler Cubes zur Ergänzung des „Obstacle-Bestands“. Die ProFiliis Stiftung übernimmt die Kosten für die neuen Cubes und unterstützt dadurch gerne die wertvolle Arbeit des Vereins mit Kindern und Jugendlichen.

 

ncs

 

2022
22Mär

Mittelalterlich Gaudium 2022

Bereits seit 2008 öffnet das Mittelalterlich Gaudium seine Pforten kostenfrei für Jung und Alt, um allen Interessierten vier Tage voller Mittelalter-Flair bieten zu können. An zahlreichen Marktständen werden verschiedenste Waren angeboten, diverse Essens- und Getränkeangebote laden zum Verweilen ein, Musikgruppen und Gaukler sorgen für Entertainment und auch für die kleinen Gäste gibt es immer eine Menge zu entdecken.  

 

In diesem Jahr gibt es unter anderem: 

 

  • Einen Geschichtenweber 
  • Eine Kinder-Schmiede 
  • Gaukelei und Kinder-Theater 
  • Eine Sagen- und Märchenfrau 
  • Ein Mittelalter-Karussell 
  • Das Gemüsepuppen-Theater 
  • Und eine Kinder-Töpferei 

 

Nachdem das Spektakel in den letzten zwei Jahren aufgrund der Corona-Pandemie ausfallen musste, sind alle Beteiligten in diesem Jahr umso motivierter, allen Besucher:innen, egal ob Groß oder Klein, ein tolles Erlebnis zu bieten. 

 

Auf Grund verschiedener Gründe (die Medien berichteten) hat sich auch der Veranstaltungsort geändert. In 2022 schlagen die Veranstalter, das Ehepaar Erika Wiedemann-Huß und Detlef Huß, ihre Zelte im nur wenige Kilometer von Dortmund-Mengede entfernten Moselbachpark Waltrop auf. 

 

Die ProFiliis-Stiftung übernimmt, wie auch schon in den Jahren zuvor, die Kosten für die Kinderattraktionen, sodass diese für alle kleinen Besucher:innen unentgeltlich genutzt werden können.

 

 s f

2022
21Mär

Stark auch ohne Muckis

Aktuell besuchen ca. 200 Kinder die Westricher Grundschule im Dortmunder Stadtteil Kirchlinde und werden dort von 13 Lehrkräften durch den Schulalltag begleitet. 

 

Seit über zwei Jahren machen die Kinder – so wie auch die der meisten anderen Schulen - einen Wechsel von Präsenz-, Distanz- und Wechselunterricht mit, eine zuverlässige, langfristige Planung ist für alle Beteiligten unmöglich. Mittlerweile kommen auch immer regelmäßiger Quarantänen von Mitschüler:innen dazu, die Stimmung in der Schule sowie auch zuhause ist zunehmend angespannt. All das verunsichert die Kinder nachhaltig, führt nicht selten zu gereiztem, manchmal sogar aggressivem Verhalten und einem mangelnden Zusammenhalt innerhalb der Klassengemeinschaft. 

 

Um diesen Teufelskreis von Unsicherheiten, Unzufriedenheit und Aggressionen zu durchbrechen, haben die Verantwortlichen der Westricher Grundschule entschieden, an dem Klassentraining „Stark auch ohne Muckis“ teilzunehmen. Die ausgebildeten Trainer:innen arbeiten einen ganzen Tag intensiv mit einer Klasse an folgenden Zielen: 

 

  • Selbstsicherheit gewinnen 
  • Zielstrebiger werden und “über sich hinauswachsen” 
  • Eigene Grenzen wahrnehmen und erkennen sowie kommunikativ und gewaltfrei durchzusetzen 
  • Gefühlen vertrauen und Empathie entwickeln 
  • Gefährliche Situationen früh erkennen und angemessen reagieren 

 

Die Kinder sollen an diesem Tag Rüstzeug erhalten, auf das sie auch in Zukunft im Alltag, sowohl in als auch außerhalb der Schule, nutzen können. Zusätzlich zum Training in der Klasse findet auch ein pädagogischer Tag zum Thema „Einheitlicher Umgang mit Mobbing“ für das Lehrpersonal statt sowie ein offener Elternabend, der sich ebenfalls mit den genannten Themenbereichen beschäftigt, sodass in Summe ein rundes Gesamtkonzept entsteht. 

 

Die ProFiliis-Stiftung übernimmt hier unter anderem die Kurskosten für mindestens 4 Klassen. 

 

s f

2022
21Mär

Kletterprojekt des Ährenkorn e. V.

Der Verein Ährenkorn e. V. ist ein Träger der freien Jugendhilfe und bereits seit 1999 in Dortmund vertreten. Der Verein ist Ansprechpartner, wenn es darum geht, Hilfe in Erziehungsangelegenheiten zu erhalten.

 

Seit März 2018 gehört auch das Kletterangebot in der Kletterhalle „Bergwerk“ im Dortmunder Stadtteil Deusen fest zum Programm des Vereins. Einmal im Monat treffen sich unter der Leitung mehrerer Fachkräfte des Ährenkorn e. V. Kinder und Jugendliche im Alter von 6 - 18 Jahren, die entweder durch eine eigene psychische Erkrankung oder die Erkrankung der Eltern oder auch durch andere Umstände eine emotionale Beeinträchtigung erleben. 

 

Ziel des Angebotes ist es, für die  Teilnehmer:innen einen Ort zu schaffen, an dem sie sich sicher fühlen, eigene Grenzen austesten und mutig sein können. In dieser sicheren Umgebung ist gewährleistet, dass die Kinder und Jugendlichen ihr Selbstwertgefühl steigern und Selbstbestimmung erfahren können. Zudem soll die gewonnene Gruppenfähigkeit auch die Teilnahme an Vereinssport oder anderen sozialen Aktivitäten im privaten Umfeld erleichtern. Das eigene Leben wird in die Hände eines anderen gelegt, Vertrauen hat in diesem Moment eine beziehungsstärkende Wirkung und das Erlebte kann in andere Lebenssituationen übertragen werden. All diese neu gewonnen Erfahrungen können dazu beitragen, dass eine positive Verhaltensänderung im gesamten Lebensbereich erreicht werden kann. 

 

Damit die Kinder das Angebot uneingeschränkt nutzen können, übernimmt die ProFiliis-Stiftung die Kosten für Eintritt und Ausleihgebühren der Kletterhalle sowie die Fahrtkosten. 

 

Dieses Projekt startete einen ersten Anlauf Anfang 2020, „passend“ zum Beginn der Corona-Pandemie. Durch steigende Infektionszahlen, strengere Auflagen und auch dem Bewusstsein der Verantwortung aller Teilnehmenden gegenüber konnte das Projekt zu diesem Zeitpunkt leider so gut wie nicht stattfinden. Umso mehr drücken wir die Daumen, dass zwei Jahre später nun erfolgreich durchgestartet werden kann.  

 

s f

 

2022
14Mär

Schopenhauer Grundschule – „Mein Körper gehört mir“

Bei „Mein Körper gehört mir“ handelt es sich um ein interaktives Theaterstück, welches mit Schüler:innen der dritten und vierten Klasse durchgeführt wird.

Mithilfe dieser Aufführungen sollen die Schüler:innen lernen,

 

 

  • Situationen, in denen Missbrauch stattfindet, zu erkennen und sich Hilfe zu holen
  • ihren Gefühlen zu vertrauen
  • sich bewusst zu machen, dass ihr Körper ihnen allein gehört
  • Verantwortung für die eigene Sicherheit zu übernehmen
  • wie sie sich gegen Missbrauch schützen können

 

 

Die Geschichten, die von einem Schauspieler-Team dargestellt werden, sind nah an den Alltag angelehnt, sodass sie leicht nachzuvollziehen sind. Zudem wird mit pädagogischem Begleitmaterial gearbeitet, welches der Vor- und Nachbereitung des Programmes dient.

 

Nun soll das Projekt an der Schopenhauer Grundschule stattfinden.

 

ProFiliis unterstützt dieses präventive Projekt und übernimmt mehr als 60 % der Kosten, die für die Theatervorstellungen und die Fahrtkosten der Schauspieler:innen aufgewendet werden müssen.

 

(Teile dieses Textes wurden aus dem Konzept des Theaterstücks „Mein Körper gehört mir!“ übernommen.)

 

ncs

2022
02Feb

Mein Körper gehört mir

Im Jahr 2020 gab es in Deutschland 16.686 polizeilich erfasste Kinder, die Opfer von sexuellem Missbrauch wurden*. Hierbei ist zu beachten, dass es sich lediglich um die polizeilich erfassten Straftaten handelt, die Dunkelziffer dürfte deutlich höher sein. 

 

Umso wichtiger ist es, dass Kinder möglichst früh Fähigkeiten entwickeln, die ihnen helfen, missbräuchliche Situationen zu erkennen und sich Hilfe zu holen. Das Theaterstück „Mein Körper gehört mir“ von der Theaterpädagogischen Werkstatt Osnabrück legt besonderen Wert darauf, dass den Kindern nicht Angst und Misstrauen vermittelt wird, sondern hilft ihnen zu entdecken, dass … 

  • es Ja- und Nein-Gefühle gibt, zwischen denen unterschieden werden kann 

  • man seinem Bauchgefühl vertrauen sollte 

  • ihr Körper allein ihnen gehört 

  • sie in gewissem Maße für ihre eigene Sicherheit mitverantwortlich sind 

  • es feste Regeln dafür gibt, sich auch in unsicheren Situationen zu schützen 

 

Ein Schauspielerpaar spielt hierfür das Stück in einer Unterrichtsstunde vor einer Klasse vor, zwischen den einzelnen Sequenzen wird sich mit den Kindern über das Gesehene ausgetauscht und gemeinsam gesungen.  

 

Auch die Regenbogen-Grundschule im Dortmunder Stadtteil Mengede möchte ihren Schutzbefohlenen diese Kompetenzen mit auf den Weg geben, weshalb sie die Theatergruppe für jeweils drei Klassen der Jahrgangsstufen 3 und 4 für das Frühjahr 2022 engagierten. 

 

Die ProFiliis-​Stiftung unterstützt die Schule finanziell bei diesem Vorhaben, damit dieses ernste Thema außerhalb des Lehrplans mit den Kindern behandelt werden kann. 

 

 

*https://de.statista.com/statistik/daten/studie/38415/umfrage/sexueller-missbrauch-von-kindern-seit-1999/ 

 

sf

2022
25Jan

World Robot Olympiad 2022

Aktuell werden am Heinrich-Heine Gymnasium (HHG) im Dortmunder Ortsteil Nette 877 Schülerinnen und Schüler unterrichtet. Das HHG bietet seinen Schüler:innen ein breit gefächertes Angebot an AGs, von der Foto AG über die HHG Band bis hin zu Yoga und Mofa ist alles dabei.

 

Seit mehr als 7 Jahren besteht nun auch schon die Roboter AG und bietet allen interessierten eine Förderung im MINT-Bereich (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft, Technik). Neben der Talentförderung ist ein wesentliches Ziel der AG auch die Teilnahme an der jährlich stattfindenden, internationalen World Roboter Olympiad (WRO). Der größte internationale Erfolg konnte das HHG im Jahr 2018 verbuchen, als das Team als eines der jüngsten unter 104 Teams aus 60 Ländern in Thailand den 51. Platz gewann und europaweit auf dem 10. Platz landete.

 

Dieses Jahr findet das Weltfinale der WRO im November in Dortmund statt. In 3 Teams bereiten sich insgesamt 18 Schüler:innen auf diesen wichtigen Tag vor. Damit die Teams auch weiterhin im internationalen Wettbewerb professionell auftreten können, ist die Anschaffung der neuen „Mindstorms Robot Inventor“-Software der Firma LEGO notwendig, da die bislang verwendete Software aus dem Programm genommen wurde. Auch müssen neue Spielfeldmatten sowie spezielle Ersatz- und Bauteile angeschafft werden.

 

Die ProFiliis-Stiftung übernimmt in diesem Jahr die Teilnahmebeiträge an der WRO sowie die Anschaffung der benötigten Software und Materialien. Wir drücken den Teams die Daumen und sind davon überzeugt, dass die Teilnahme auch in diesem Jahr ein voller Erfolg werden wird.  

 

sf

2022
18Jan

Theaterprojekt des Netzwerks INFamilie

Im Netzwerk INFamilie haben sich verschiedene soziale Akteure unabhängig von ihrem Status, Herkunft oder Trägerschaft aus einem Quartier zusammengeschlossen um die sozialen Teilhabechancen von Kindern und ihren Eltern in den jeweiligen Quartieren zu fördern.  

Ziel des Netzwerkes ist es, Kindern angemessene Startchancen in Schule und Beruf zu ermöglichen und früh passgenaue, unterstützende Angebote bis hin zu Präventionsketten anzubieten. Es geht aber auch um gemeinsam initiierte Aktionen im Quartier um das Wohnumfeld attraktiver zu gestalten, die Menschen zu aktivieren und zu fördern.“ * 

 

Auch der Stadtbezirk Westerfilde / Bodelschwingh ist vertreten. Der Stadtteil fällt durch einen hohen Anteil von Einwohner:innen mit Migrationshintergrund auf, nicht selten wird in den Familien wenig oder gar kein Deutsch gesprochen. Dies ist natürlich insbesondere für die Kinder eine große Herausforderung, schließlich wird im Alltag außerhalb ihrer Familien von ihnen erwartet, dass Deutsch keine Fremdsprache mehr ist. Die Corona-Pandemie hat dieses Problem noch zusätzlich verstärkt, da die Schule häufig ausgefallen ist oder in einem reduzierten Rahmen stattfand, sowie zusätzliche Lernangebote häufig entfielen. 

 

Im Rahmen eines zweiwöchigen Theaterprojektes möchte das Netzwerk INFamilie dieser Entwicklung entgegenwirken. In einem Workshop in den ersten beiden Wochen der Sommerferien erhalten die Kinder aus Kindertageseinrichtungen und Schulen die Möglichkeit, spielerisch die deutsche Sprache zu erlernen, ihre Sprachkenntnisse zu verbessern und dadurch mehr Selbstbewusstsein zu erlangen. Zusätzlich erhalten die Kinder jeden Tag ein kostenloses Mittagessen und Getränke. Am Ende des Workshops wird eine Schlussaufführung für die Eltern und Familien stattfinden.  

 

Die ProFiliis-Stiftung übernimmt die Kosten für das Catering, die Kosten für die Sanitäter, die bei einer Veranstaltung einer solchen Größe (geschätzte Zahl der Teilnehmenden ca. 100 – 150 Kinder) obligatorisch sind, sowie 50 % der Kosten für Bühne und technisches Equipment.  

 

*Der Onlinepräsenz des Projektpartners entnommen 

 

sf

2022
11Jan

Lilalu 2022

Mit dem Jahr 2022 sind wir nun in das dritte Jahr der Pandemie gestartet. An vieles haben wir uns gewöhnt, ein Stück weit ist es für viele von uns eine neue Form der Normalität geworden.  

 

Allerdings stoßen wir immer wieder an Grenzen, die uns das Virus und die damit verbundenen Auflagen setzen. So mussten die Johanniter im letzten Jahr bereits das zweite Mal in Folge das in Dortmund mittlerweile bei Vielen bekannte Sommerferienprogramm „Lilalu“ absagen, da Corona eine sichere Teilnahme aller Beteiligten unmöglich machte.  

 

Aufgeben ist jedoch keine Option, und so war für die Verantwortlichen der Johanniter direkt klar: Ein neuer Anlauf wird im Sommer 2022 gestartet.  

 

Das Sommerferienprogramm ist insbesondere jetzt, wo Urlaube schwer planbar und auch häufig nicht umsetzbar sind, für viele Familien eine Erleichterung, denn die Kinder im Alter von 5-13 Jahren erleben bei den Johannitern eine Woche voller Theater, Tanz, Musik, Zirkus, Bewegung und Sport. Auch eine warme Mahlzeit sowie Getränke und Snacks werden zur Verfügung gestellt, sodass alle rundum versorgt sind.  

 

Wie bereits seit vielen Jahren übernimmt die ProFiliis-Stiftung auch für diese Sommerferien die Teilnahmegebühren für 20 Kinder aus sozial schwachen Familien und hofft gemeinsam mit den Johannitern sowie den jungen Teilnehmer:innen, dass das Zirkusprogramm in 2022 dann endlich auch wieder umgesetzt werden kann.

 

sf

2022