Neues zu den Projekten 2018

08Feb

Sommerfest in Westerfilde 2018

Zum inzwischen vierten Mal organisiert die Interessengemeinschaft „Lebendiges Westerfilde“ in diesem Jahr ein Sommerfest. Hierbei handelt es sich um ein Straßenfest, bei dem die nachbarschaftlichen Beziehungen zwischen den Bewohnern des Stadtteils gestärkt werden können.

 

Am 17. Juni wird es soweit sein und die großen und kleinen Besucher werden hoffentlich einen schönen Nachmittag erleben. Ein buntes Rahmenprogramm mit verschiedenen Info- und Verkaufsständen, Mitmach-Aktionen sowie einem abwechslungsreichen Bühnenprogramm wird für Unterhaltung sorgen.

 

Auch für die kleinen Gäste wird es eine ganz besondere Attraktion geben: Ein Clown wird zwei Vorstellungen geben und die Kinder zu einem kreativen Zwischenspiel einladen, bei dem sie selbst aktiv werden können.

 

Wie im Vorjahr übernimmt ProFiliis die Kosten für das Auftreten des Clowns und hofft, den kleinen Besuchern des Westerfilder Sommerfestes so eine große Freude machen.

 

Zum Hintergrund:

Die Interessengemeinschaft „Lebendiges Westerfilde“ ist ein Zusammenschluss von Personen, deren gemeinsames Interesse es ist, den Stadtteil Westerfilde schöner zu gestalten und über tolle Aktionen Groß und Klein ins Gespräch zu bringen und ein Miteinander zu schaffen.

 

sh

2018
08Feb

Wodanstraßenfest 2018

Es ist im Stadtteil Nette inzwischen Tradition: Das Wodanstraßenfest. Hierbei handelt es sich um ein großes multikulturelles Volksfest, bei dem sich die Bewohner des Stadtteils kennenlernen und austauschen können.

 

Organisiert wird das Fest von der Arbeitsgemeinschaft Wodanstraßenfest, in der sich Religionsgemeinschaften, Vereine, Verbände, Einrichtungen und Geschäftsbetreibern aus Nette zusammengetan haben.

 

Fester Bestandteil des Wodanstraßenfestes – das in diesem Jahr am 29. September stattfinden wird – ist immer das Kinderfest, bei dem die Unterhaltung der kleinen Besucher im Vordergrund steht. Weil sie in den letzten Jahren so gut ankamen, stehen zwei Programmpunkte schon wieder fest: Ein Clown wird auftreten und es wird wieder „Kistenklettern“ angeboten. Hierbei wird ein Turm aus Getränkekisten gebaut, an dem man – je höher der Turm wird – immer weiter mit hochklettert, um weitere Kisten oben aufzusetzen. Neben Geschicklichkeit, Balance und Kletterkünsten kann also auch Schwindelfreiheit durchaus hilfreich sein.

 

Wie schon in den Vorjahren unterstützt ProFiliis die ARGE Wodanstraßenfest gerne erneut und übernimmt die Kosten für die beiden oben beschriebenen Programmpunkte im Rahmen des Kinderfestes.

 

sh

2018
07Feb

"Mein Körper gehört mir!“

"Mein Körper gehört mir!“

 

Das ist das Thema eines interaktiven Theaterstückes, das die theaterpädagogische Werkstatt Osnabrück, Ende Februar/ Anfang März an der Regenbogen-Grundschule in Dortmund aufführen wird. 135 Schülerinnen und Schüler aus den Stufen drei und vier werden das Theaterstück besuchen und mitgestalten.

 

Im Rahmen des Theaterstückes sollen die Schülerinnen und Schüler lernen,

  • Situationen, in denen Missbrauch stattfindet, zu erkennen und sich Hilfe zu holen
  • ihren Gefühlen zu vertrauen
  • dass ihr Körper ihnen allein gehört
  • Verantwortung für die eigene Sicherheit zu übernehmen
  • wie sie sich gegen Missbrauch schützen können

 

Dabei wird besonderes Augenmerk darauf gelegt, dass den Kindern weder Angst noch übertriebenes Misstrauen vermittelt wird.

 

ProFiliis unterstützt dieses präventive Projekt und übernimmt fast 50 % der Kosten, die für die Theatervorstellungen und die Fahrtkosten der Schauspieler aufgewendet werden müssen.

 

sh

 

 

2018
31Jan

Große Hofumgestaltung bei den Zwergnasen

Der Kindergarten „Die Zwergnasen“ liegt in der Dortmunder Nordstadt und es werden dort 27 Kinder im Alter von drei bis sechs Jahren betreut. Bisher gab es keine schöne Außenanlage, die die Kinder zum Spielen und Toben motivierte. Das soll sich nun ändern! Der Innenhofbereich des Nachbarhauses wurde dem Kindergarten zur Nutzung überlassen, sodass nun eine deutlich größere Außenfläche zur Verfügung steht. Diese Fläche wird nun neu gestaltet: Von Pflaster-, Umzäunungs- und Pflanzarbeiten bis zum Anlegen eines kleinen Kräuter- und Gemüsegartens und dem Installieren neuer Spielgeräte steht alles auf der Agenda der Hofgestaltung.

 

Natürlich sind alle diese Maßnahmen mit erheblichen Kosten verbunden. ProFiliis unterstützt die Zwergnasen an dieser Stelle finanziell und wird 50 % der erforderlichen Mittel für die Anschaffung und das Aufstellen verschiedener großer und abenteuerlicher Spielgeräte bereitstellen.

 

sh

2018
17Jan

Sinnes-Safari

Die Beratungsstelle Westhoffstraße ist dem sozialen Zentrum Dortmund angegliedert und bietet in der Dortmunder Nordstadt vielfältige Beratung an. Einen großen Teil der Arbeit machen Angebote für Kinder und Jugendliche aus. Im Januar 2018 startet nun das Projekt „Sinnes-Safari“.

 

Über einen erlebnispädagogischen Ansatz beschäftigen sich insgesamt ca. 100 Kinder und Jugendliche im Alter von 5 bis 18 Jahren unter Anleitung mit ihrer eigenen Sinneswahrnehmung. So werden zum Beispiel verschiedene Sinneseindrücke sowie die eigene Wahrnehmung dieser reflektiert. Die Sinnes-Safari führt die Teilnehmer auf dieser Wahrnehmungs-Reise unter anderem in den Dortmunder Zoo und eine Kletterhalle.

 

Die ProFiliis-Stiftung wird Mittel für Eintrittspreise, die Verpflegung, Fahrtkosten sowie verschiedene Materialien bereitstellen.

 

sh

2018
07Jan

Aktion Kinderwünsche

Jedes Jahr schreiben Kinder in der Zeit vor Weihnachten Wunschzettel und hoffen, dass sich ihre Wünsche an Heilig Abend erfüllen. Doch wie machen es Familien, bei denen das Geld nicht ausreicht, um den Kindern ihre Weihnachtswünsche zu erfüllen?

 

Genau hier setzt die Aktion Kinderwünsche des Dortmunder Vereins interAktion e.V. an: Kinder aus finanziell schwach aufgestellten Familien, die in einer Kinder- und Jugendeinrichtung in Dortmund betreut werden, können einen Wunschzettel einreichen. Diese Wunschzettel werden u. a. in der Berswordthalle ausgehängt und können dort von Freiwilligen mitgenommen werden, die sich so bereiterklären, den aufgeschriebenen Wunsch zu erfüllen. Wer einen Wunschzettel mitnimmt, besorgt also das entsprechende Geschenk und übergibt es an interAktion. Hier werden alle Geschenke verpackt und zu den Einrichtungen gebracht, wo dann jedes Kind sein persönliches Weihnachtsgeschenk bekommt.

 

In diesem Jahr liegen interAktion e.V. rund 1.800 Wunschzettel vor. Da es bei dieser großen Zahl leider auch vorkommen kann, dass nicht alle Wunschzettel von Freiwilligen erfüllt werden, hat sich die ProFiliis-Stiftung bereiterklärt, die Mittel für 100 Geschenke à 25 Euro zur Verfügung zu stellen.

 

In diesem Winter ist den Betreuern einer Einrichtung zudem aufgefallen, dass einige Kinder trotz sinkender Temperaturen im T-Shirt in die Eirichtung kommen, da den Familien die finanziellen Mittel für angemessene Kleidung fehlen. Hier greifen nun ebenfalls interAktion e.V. und ProFiliis den Familien unter die Arme und stellen 25 Einkaufsgutscheine à 100 Euro zur Verfügung, mit denen die Betreuer gemeinsam mit den Kindern warme Kleidung für den Winter kaufen können.

 

sh

2018
07Jan

Küchenausstattung für jugendliche Flüchtlinge

In den Trainingswohnungen des Sozialpädagogischen Zentrums in Castrop-Rauxel werden Jugendliche, die ohne Eltern als Flüchtlinge nach Deutschland gekommen sind, auf ein selbstständiges Leben vorbereitet. Neben dem eigenständigen Leben in Wohngemeinschaften werden die Jugendlichen bei Themen wie Schule, Ausbildung, Asylrecht, Perspektivfindung etc. sowie in psychosozialen Belangen unterstützt.

 

Da die Trainingswohnungen leider nur recht spartanisch eingerichtet und ausgestattet sind, äußern die Bewohner immer wieder Wünsche insbesondere bzgl. der Küchenausstattung. Es fehlt an Messern, guten Töpfen, Elektrogeräten, ... Leider kann den Wünschen der Jugendlichen nicht im Rahmen des üblichen Budgets entsprochen werden.

 

Aus diesem Grund wendeten sich die Betreuer der Wohngruppe an die ProFiliis-Stiftung, die nun Mittel zur Anschaffung einiger Küchengeräte, Geschirr etc. bereitstellt.

 

sh

2018
07Jan

Schülerfirma Froschkönig

Die Wilhelm-Rein-Schule ist eine Förderschule mit dem Förderschwerpunkt Lernen, die von Kindern mit unterschiedlichen Beeinträchtigungen besucht wird. Insgesamt werden rund 135 Schülerinnen und Schüler unterrichtet, die unter anderem Lern- und Entwicklungsstörungen sowie Seh-, Körper- und geistige Behinderungen haben. Sie werden von rund 40 Personen unterrichtet bzw. betreut.

 

Ein wichtiger Bestandteil der Arbeit der Wilhelm-Rein-Schule besteht in der Schülerfirmenarbeit für die Oberstufenschülerinnen und –schüler, die so eine Berufsorientierung erleben. Es existieren verschiedene Schülerfirmen in ganz unterschiedlichen Bereichen, sodass für jeden Schüler und für jede Schülerin etwas dabei ist. Eine der Schülerfirmen trägt den Namen „Froschkönig“ und ist für den Schulgarten zuständig. Die Schülerinnen und Schüler beschäftigen sich mit dem ökologischen Anbau von Obst und Germüse und verkaufen die Ernte. Darüber hinaus bietet die Schülerfirma Froschkönig einfache kleine Dienstleistungen in der Umgebung der Schule an und helfen z. B. Privatpersonen beim Rückschnitt im eigenen Garten.

 

Leider ist die Gartenhütte, in der die Geräte für die Arbeiten im Schulgarten gelagert werden, morsch und kann nicht mehr zuverlässig verschlossen werden. Somit ist das gelagerte Werkzeug nur notdürftig gesichert. Aus diesem Grund soll nun eine neue Gartenhütte errichtet werden. Die verantwortliche Lehrerin wendete sich daher an ProFiliis und die Stiftung wird die Kosten für eine neue Gartenhütte übernehmen.

 

sh

2018
07Jan

In der Tinte…

Wenn man in der Tinte sitzt, hat man sprichwörtlich ein Problem. Aber woher kommt diese Redewendung? Und was hat es generell mit Tinte, Tintekochen und Schönschrift auf sich?

 

Das alles sind Fragen, die in der grade entstehenden Ausstellung „In der Tinte“ im mondo mio! beantwortet werden. Die Ausstellung stellt eine Erweiterung des seit 2010 im mondo mio! bestehenden Färbergartenprogramms dar.

 

Im Rahmen der Ausstellung können die kleinen Besucher verschiedene Rezepturen zur Tintenherstellung kennenlernen, etwas über die Entwicklung der Tintenherstellung lernen, alte Tintenfässer begutachten und vieles mehr. Außerdem können die eigene Handschrift und die von anderen Personen verglichen werden, Einblicke in die verschiedenen Schriftarten der Welt gewonnen werden und jede Menge mehr. Die Besucher des Kindermuseums erwartet also ein spannendes und buntes Programm!

 

Da bei der Errichtung der Ausstellung einige Kosten anfallen, unterstützt ProFiliis das mondo mio! finanziell und übernimmt unter anderem Leihgebühren, Kosten für Holzarbeiten und Materialien sowie für das pädagogische Rahmenprogramm.

 

sh

2018
07Jan

Lernsommer in Hörde

climb – das steht für clever lernen, immer motiviert bleiben. Und genau das ist es, was die Verantwortlichen der gemeinnützigen GmbH CLIMB Schülerinnen und Schülern im Rahmen der climb-Lernferien vermitteln wollen. Im Jahr 2017 wurden insgesamt 14 dieser climb-Lernferien an verschiedenen Dortmunder Schule durchgeführt. Im Sommer 2018 wird dieses Projekt auch an der Weingartenschule am See in Dortmund-Hörde stattfinden und wird von der Stiftung ProFiliis finanziell unterstützt.

 

Der climb-Lernsommer dauert zwei Wochen und kann von ca. 45 Kindern zwischen sechs und zehn Jahren wahrgenommen werden. Neben Lerneinheiten in den Fächern Deutsch und Mathematik finden verschiedene Einheiten des Projektlernens statt und kleine Pausen lockern das Programm auf. Zusätzlich werden Ausflüge gemacht und es finden z. B. Familiennachmittage statt.

 

Im Rahmen dieses Programms sollen die Kinder nicht nur die Möglichkeit haben, während der Ferien schulische Defizite aufzuarbeiten, sondern sollen auch in ihrer Persönlichkeitsentwicklung gestärkt werden. Sie sollen lernen, tolerant und empathisch zu sein, für ihre Ideen einzustehen und auch mal durchzuhalten, wenn etwas schwierig ist.

 

ProFiliis übernimmt die anfallenden Sachkosten für den Lernsommer 2018 in Hörde. Dazu gehören Verpflegungskosten (jeden Tag gibt es Frühstück und Mittagessen für die Kinder), Kosten für Ausflüge (Eintritts- und Fahrtkosten) sowie Materialkosten.

 

sh

2018
07Jan

Technikangebote an der Westricher Grundschule

An der Westricher Grundschule werden derzeit 181 Schülerinnen und Schüler in acht Klassen unterrichtet. Die Schule wurde im Dezember 2018 wiederholt als MINT-freundliche Schule ausgezeichnet; das heißt, dass den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik eine besondere Bedeutung zukommt. Fester Bestandteil des naturwissenschaftlichen Unterrichts sind neue Technologien sowie zukunftsweisende Denkweisen und Techniken.

 

Speziell im Bereich Technik ist nicht selten die Anschaffung von recht kostspieligem Material notwendig, um auf dem neusten Stand zu bleiben. Hierzu zählen etwa die sogenannten Technik-Türme. Hierbei handelt es sich um Schränke, die unterschiedlich ausgestatte Kisten enthalten, die ein eigenständiges Experimentieren der Schülerinnen und Schüler ermöglichen. Die Westricher Grundschule verfügt bereits über den Technik-Turm für die Grundschule, hat allerdings die Beobachtung gemacht, dass einige Kinder durch diese nicht ausreichend gefordert werden. Aus diesem Grund sollen nun noch zwei Techniktürme für die Klassenstufen 5 und 6 angeschafft werden, mit denen noch anspruchsvolleres Arbeiten möglich ist.

 

Im Frühjahr findet überdies die World-Robot-Olympiad statt, an der gerne vier Teams der Westricher Grundschule teilnehmen wollen. Hier fällt eine recht hohe Anmeldegebühr an.

 

ProFiliis unterstützt die Westricher Grundschule bei der Durchführung der verschiedenen Technikangebote und stellt zum einen Mittel zur Anschaffung der gewünschten Technik-Türme und zum anderen zur Abdeckung der Anmeldegebühren für die World-Robot-Olympiad bereit.

 

sh

 

2018
07Jan

Optimistenjolle für USC-Jugend

Seit 45 Jahren ermöglicht der Universitäts-Segel-Club Dortmund es Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen verschiedene Bootsführerscheine zu erwerben. Um den Verein auch für Jugendliche attraktiver zu gestalten und dieser Altersgruppe auch die Teilnahme an Wettkämpfen zu ermöglichen, soll nun ein sogenannter Optimist angeschafft werden. Hierbei handelt es sich um ein spezielles Kinder- und Jugendboot.

 

Nachdem ProFiliis dem USC bereits im Rahmen der Sonderförderaktion eine Förderzusage für Segelunterricht an verschiedenen Dortmunder Schulen erteilt hatte, der leider nicht wie geplant stattfinden konnte, übernimmt die Stiftung nun die Anschaffungskosten für die Optimistenjolle.

 

sh

2018