Startseite » Projekte » Johanniter Kinder- und Jugendcafé DO-Eving

Projektzeitraum: 2013 ff
zur Homepage
Förderquote: 100%
Projektart: Freizeit
Projektart Sekundär: Ernährung
Begünstigte: über 100 Kinder und Jugendliche (teil mit Migrationshintergrund) im Alter von 6-14 Jahren

Die Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. ist mit rund 7.000 ehrenamtlichen Helfern eine der am stärksten engagierten Hilforganisationen in NRW mit Sitz in Dortmund. Sie betreibt seit 2010 mit großem Erfolg das Kinder- und Jugendcafé zur Integration von Kindern aus schwierigen sozialen Verhältnissen in Dortmund-Eving.

 

Insgesamt besuchen über 100 Kinder und Jugendliche (teils mit Migrationshintergrund) im Alter von 6 bis 14 Jahren das Jugendcafé, 20-30 von ihnen regelmäßig. Sie alle bekommen jeden Nachmittag die Möglichkeit sich beim gemeinsamen Basteln, Spielen und Kochen zu verwirklichen und werden von haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeitern der Johanniter betreut.

Ziel ist es unter anderem, die Kinder in Ihrer Entwicklung zu fördern und soziale Werte zu vermitteln. Außerdem wird Hilfestellung bei den Hausaufgaben angeboten.

       
 

Da Spielgeräte und Bastelmaterialien wie Leinwände, Stifte und Blöcke aber mit der Zeit auch schnell abgenutzt bzw. aufgebraucht sind und das Kinder- und Jugendcafé weder öffentliche Mittel erhält noch eigene Einnahmen erzielen kann, hat ProFiliis ihre Unterstützung zugesagt und übernimmt die Kosten für die Anschaffung zahlreicher neuer Bastelmaterialien. Daneben entstehen mit der zusagten Förderung zusätzlich aber auch ganz neue Angebote: Sowohl eine Stoffmal- und Holzwerkstatt als auch eine Leseecke können mit der Geldspende finanziert und umgesetzt werden. „Last not least“ soll eine Reihe von Outdoorspielgeräten angeschafft werden, die bei gutem Wetter auf der großen Wiese vor dem Kinder- und Jugendcafe zum Einsatz kommen sollen.

 

 

Ein besonderes Anliegen des Cafés ist das Projekt „Interkulturelles Kochen“, in dem die Betreuer den Kindern das Thema „Gesunde Ernährung“ (Informationen über gesunde Zutaten), interkulturelle Kompetenz und maßvolles Wirtschaften (begleitetes Einkaufen mit festem Budget) näherbringen wollen. Hier wird zusammen mit den Eltern und/oder Großeltern einmal im Monat nach Rezepten aus den Herkunftsländern der Kinder gekocht. Die für die Beschaffung der Nahrung anfallenden Kosten übernimmt ProFiliis für eineinhalb Jahre.