Boulevard der Kinderrechte

Im Rahmen des Projektes „Nordwärts“ soll im Stadtteil Nette der „Boulevard der Kinderrechte“ errichtet werden. Hierbei handelt es sich um einen Lern-Parcours mit insgesamt zehn Stationen, die sich mit den gesetzlichen Rechten von Kindern beschäftigen. Jede Station deckt dabei ein Kinderrecht ab und besteht aus einem Spielgerät mit Bezug zu dem jeweiligen Recht, einer Schautafel mit den wichtigsten Informationen und einer Bank, die zum Verweilen einladen soll.

 

Ziel ist es, Kinderrechte sichtbar und somit bewusster zu machen und sie besonders den Kindern selbst über einen spielerischen und sportlichen Ansatz näher zu bringen; denn nur wenn Kinder ihre Rechte kennen, können sie diese auch bewusst einfordern.

 

Eine Station wird auch an der Schopenhauer Grundschule errichtet werden: Ein Abakus auf dem Schulhof soll die Auseinandersetzung mit dem Recht auf Bildung anregen. Gerne übernimmt ProFiliis die Kosten für diese Station und setzt sich so für das Recht „Kinder sollen lernen dürfen, was sie wollen, und der Unterricht soll Spaß machen“ ein.

 

Liste der Kinderrechte

  • Recht auf Gleichheit
  • Recht auf Bildung
  • Recht auf Persönlichkeit und Privatsphäre
  • Recht auf Gesundheit
  • Recht auf Gehör und Meinungsäußerung
  • Recht auf Schutz vor Ausbeutung
  • Recht auf Freizeit und Spiel
  • Recht auf Betreuung bei Behinderung
  • Recht auf elterliche Fürsorge
  • Recht auf Schutz vor Gewalt
  • Recht auf Erholung und Entspannung
  • Recht auf Schutz vor Krieg

 

Update 06/2017

Nach einigen Änderungen wird ProFiliis nun nicht die Station "Recht auf Bildung" finanzieren, sondern über das Recht auf Betreuung bei Behinderung informieren. Diese Station wird am Caritas Familienzentrum St. Stephanus und St. Josef errichtet. Symbolisiert wird dieses Recht durch ein Außenspielgerät, bei dem sich über einen niederschwelligen Zugriff mit verschiedenen Kulturen auseinandergesetzt werden kann.

 

sh