Projekte Ort Partner
1297417900___Neuer Pavillon für die Falken filter_Humanitärhilfe,filter_InklusionHumanitärhilfe

Sonderförderaktion 2015

Neuer Pavillon für die Falken

Im Ortsverband Nette des Kinder- und Jugendverbandes SJD – Die Falken sind zurzeit 63 Mitglieder aktiv. Das offene Angebot „Falkentreff“ richtet sich an Mädchen im Alter von elf bis fünfzehn Jahren und wird derzeit von 35 Mädchen besucht. Mehrmals im Jahr führt der Ortsverband Ferien- und Wochenendfreizeiten mit durchschnittlich bis zu 20 Teilnehmerinnen durch. Diese Angebote sind besonders für Kinder und Jugendliche aus einkommensschwachen Familien eine tolle Gelegenheit, zu verreisen und neue Erfahrungen zu machen. In den meisten Fällen schlafen und leben die Falken während ihrer Freizeiten in Zelten. Nun wurde ein neuer großer Pavillon als Küchen- und Aufenthaltszelt benötigt. Auch außerhalb der Freizeiten wird ein derartiger Pavillon eingesetzt und dient z. B. als Infostand oder Überdachung für Aktionsstände bei Kinderfesten.

 

ProFiliis hat die Kosten für die Anschaffung des Pavillons übernommen.

 

sh

Europa - Dortmund - Mengede SJD - Die Falken, Ortsverband Nette
1297417900___Rock Your Life! filter_Humanitärhilfe,filter_InklusionHumanitärhilfe

Sonderförderaktion 2015

Rock Your Life!

Der Verein "Rock Your Life Witten" hat es sich zum Ziel gesetzt, junge Menschen aus sozial und/oder ökonomisch belasteten Familien beim Start in eine erfolgreiche Zukunft zu unterstützen. Deutschlandweit werden Mentoring-Beziehungen zwischen Schülern und Studierenden eingerichtet, die auf eine Dauer von zwei Jahren (die beiden letzten Schuljahre) ausgelegt sind. Vorab werden die Studierenden als Mentoren ausgebildet und bei gemeinsamen Seminaren finden sich die Schüler-Studierende-Paarungen. Die Studenten helfen den Schülern, ihre Stärken und Ziele herauszufinden, unterstützen bei der Entwicklung von Berufswünschen, geben Ratschläge für Bewerbungsverfahren, ...

 

Am Standort Witten sind rund 40 Studierende im Alter von 18 bis 26 Jahren und 30 Schülerinnen und Schüler einer Hauptschule im Alter von 14 bis 18 Jahren im Rock Your Life-Projekt aktiv. Im Rahmen von 1:1-Betreuung bekommen die Schüler vielfältige Hilfestellungen für den Übergang von Schule in eine erfolgreiche Zukunft, egal ob diese nun in einer Ausbildung, einem direkten Stellenantritt oder einer weiteren schulischen Bildung liegt. Zweimal im halben Jahr finden Veranstaltungen für die gesamte Gruppe statt, bei denen sich Mentoren und Mentees besser kennenlernen und auch untereinander austauschen können. Außerdem finden gemeinsame Betriebsbesichtigungen statt, bei denen die Schülerinnen und Schüler potentielle Ausbildungsbetriebe kennenlernen.

 

ProFiliis unterstützt die Arbeit von Rock Your Life in den Jahren 2016 sowie 2017 und übernimmt die Kosten für Gruppenevents, Betriebsbesichtigungen und Werbemaßnahmen, die u. a. der Akquise von neuen Mentoren und Mentees dient.

 

sh

Europa - Witten - Rock Your Life Witten e. V.
1297417900___Kletterlandschaft im Fredenbaumpark filter_Humanitärhilfe,filter_InklusionHumanitärhilfe

Sonderförderaktion 2015

Kletterlandschaft im Fredenbaumpark

Der Fredenbaumpark im Dortmunder Norden ist aus dem Kultur- und Freizeitangebot der Stadt nicht mehr wegzudenken. Speziell für Familien, Kinder und Jugendliche gibt es vielfältige Aktivitäten und vom Jugendamt betreute Aktionen und Angebote.

 

In den letzten Monaten wurde der Waldbereich auf dem Gelände umgestaltet und in eine Kletter- und Spiellandschaft verwandelt. Zwischen den Bäumen wurden verschiedene Kletterelemente aus dem Niedrigseilbereich installiert und auch in luftigen Höhen zwischen den Baumkronen wurden einige Kletterhindernisse angebracht.

 

Das Team der Erlebniswelt freut sich über das neue Angebot, denn „die spannend und auffordernd gestalteten Stationen motivieren die Besucher, sich den Herausforderungen an Beweglichkeit und Geschick zu stellen. Die Kletterlandschaft inspiriert die Kinder zudem zu freiem Spiel.“ (Auszug aus dem Förderantrag)

 

ProFiliis hat die Errichtung des Kletterwaldes unterstützt und Mittel für fünf Kletterelemente und deren Aufbau bereitgestellt.

 

sh

Europa - Dortmund - Innenstadt-Nord Erlebniswelt Fredenabum
1297417900___Ruderrennboot für das HHG filter_Humanitärhilfe,filter_InklusionHumanitärhilfe

Sonderförderaktion 2015

Ruderrennboot für das HHG

Das Heinrich-Heine-Gymnasium liegt im Dortmunder Stadtteil Nette und wird von rund 820 Schülerinnen und Schülern besucht. Davon sind 60 Jugendliche Mitglied in der Ruderriege der Schule. Leider besaß die Ruderriege lange Zeit keine eigenen Ruderboote und konnte mit den geliehenen Booten der gesteigerten Nachfrage nicht mehr ohne Qualitätseinbußen entsprechen. Aus diesem Grund sollte ein eigenes Boot für die Ruderriege angeschafft werden, mit dem die Schülerinnen und Schüler des HHGs auch bei Regatten antreten können.

 

Für die Anschaffung eines Ruderrennbootes und der dazugehörigen Skulls („Ruder“) wurden insgesamt 12.000 Euro benötigt. Die Ruderriege hat über verschiedene Spenden und zusätzlich über Sponsoren-Cups Mittel eingeworben. So wurden z. B. ein Ruder-Spendenmarathon durchgeführt, bei dem pro Kilometer ein festgelegter Betrag „errudert“ wurde. Um sie Ruderriege zusätzlich zu unterstützen, hat ProFiliis für die Anschaffung von Ruderboot und Skulls 6.000,- Euro bereitgestellt. Inzwischen wurde ein Boot gekauft und durch Stiftungsvorstand Thomas Schieferstein getauft. Seitdem ist die „Loreley“ mit der Ruderriege des Heinrich-Heine-Gymnasiums im Einsatz.

 

sh

Europa - Dortmund - Mengede Heinrich-Heine-Gymnasium
1297417900___Sommerfahrt der Vagabunden filter_Humanitärhilfe,filter_InklusionHumanitärhilfe

Sonderförderaktion 2015

Sommerfahrt der Vagabunden

Der Pfadfinderstamm Vagabunden aus dem Dortmunder Norden hat etwa 25 Mitglieder und möchte einen Rahmen bieten für die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen zu verantwortungsbewussten, selbstbewussten und eigenverantwortlichen Bürgerinnen und Bürgern.

 

In den Sommerferien haben die Vagabunden eine Freizeit ins Scoutzentrum Zeeland, in den Niederlanden, angeboten. Hier konnten die Jungen und Mädchen Abenteuer erleben, Entspannung finden und nach den Grundsätzen der Pfadfinder leben.

 

Um den Teilnehmerbetrag relativ gering zu halten und trotzdem alle geplanten Programmpunkte (z. B. ein Floßbaukurs mit anschließender Floßfahrt) durchführen zu können, wendeten sich die Verantwortlichen an ProFiliis. Die Stiftung hat die Pfadfinder finanziell bei ihrer Sommerfreizeit unterstützt.

 

sh

 

Europa - Dortmund - Mengede BdP Stamm Vagabunden
1297417900___Zirkusprojekt Lilalu 2017 filter_Humanitärhilfe,filter_InklusionHumanitärhilfe

Sonderförderaktion 2015

Zirkusprojekt Lilalu 2017

Wie bereits in den vergangenen Jahren fand auch in den Sommerferien 2017 wieder das Zirkusprojekt „Lilalu“ der Johanniter-Unfall-Hilfe statt.

 

Hierbei handelt es sich um ein integratives Projekt für alle Kinder und Jugendlichen mit oder ohne Benachteiligung aufgrund der Herkunft, sozialen Schicht oder körperlichen Verfassung. Jeder ist willkommen und kann zeigen, welche Talente in ihm schlummern. Besonders für Kinder und Jugendliche, die in den Sommerferien nicht verreisen, ist das Ferienprogramm eine tolle Möglichkeit der Freizeitgestaltung.

 

Eine Woche lang konnten sich Kinder und Jugendliche zwischen drei und 16 Jahren in den Bereichen Theater, Tanz, Musik, Zirkus, Bewegung und Sport ausprobieren und herausfinden, was in ihnen steckt. Dabei wurden sie rund um die Uhr von professionellen Artisten betreut und erhielten täglich eine warme Mahlzeit sowie Getränke und gesunde Snacks für zwischendurch.

 

Am Ende des Ferienprogramms konnten Eltern, Geschwister, Verwandte, Freunde und Interessierte in einer Aufführung bestaunen, was die Kinder und Jugendlichen gelernt haben.

 

Zur Deckung der Kosten ist ein Teilnahmebeitrag in Höhe von 250,- € vorgesehen. Dieser kann aber von vielen Familien nicht ohne weiteres aufgebracht werden. Daher ist – wie in den letzten Jahren – ein Kontingent von 20 Plätzen für Kinder aus einkommensschwachen Familien reserviert worden, die kostenlos am Zirkusprojekt teilnehmen konnten. Die Kosten für die reservierten Plätze hat ProFiliis übernommen und so 20 Kindern die kostenlose Teilnahme am Ferienprogramm LiLaLu ermöglicht.

 

sh

Europa - Dortmund - Johanniter-Unfall-Hilfe
1297417900___Wodanstraßenfest 2017 filter_Humanitärhilfe,filter_InklusionHumanitärhilfe

Sonderförderaktion 2015

Wodanstraßenfest 2017

Wie schon in den letzten Jahren hat die Arbeitsgemeinschaft Wodanstraßenfest auch im Jahr 2017 wieder ein großes multikulturelles Volksfest organisiert, um den Stadtteil Nette aufzuwerten und nachbarschaftliche Beziehungen zu stärken.

 

In diesem Jahr fand das Wodanstraßenfest am 23. September statt. Damit das Fest auch für die kleinen Besucher eine Attraktion ist, unterstützt ProFiliis schon seit einigen Jahren die Veranstalter bei der Bereitstellung eines bunten Kinderprogramms. Wie in den Vorjahren ist wieder ein Clown aufgetreten, der die Kinder neben einer fröhlichen Bühnenshow auch mit bunten Luftballontieren erfreut hat. Außerdem war auch das Angebot „Kistenklettern“ wieder dabei, bei dem die kleinen Beuscher Geschick, Balance, Kletterkünste und Schwindelfreiheit unter Beweis stellen konnten.

 

sh

 

Europa - Dortmund - Mengede ARGE Wodanstraßenfest
1297417900___sunshine4kids Oase und Hoffnungsflotte filter_Humanitärhilfe,filter_InklusionHumanitärhilfe

Sonderförderaktion 2015

sunshine4kids Oase und Hoffnungsflotte

Der Verein sunshine4kids e. V. engagiert sich für Kinder und Jugendliche, die in Not sind. Alle Mitglieder arbeiten ehrenamtlich und versuchen, etwas mehr Sonne in das Leben der Kinder zu bringen. Die Zielgruppe von sunhine4kids sind Kinder die an Krebs erkrankt sind, Waisen, Heim- und Pflegekinder, Missbrauchsopfer, Schattenkinder (d. h. Geschwister von todkranken Kindern) und Kinder, die in Umständen leben, die einen Urlaub unmöglich machen.

 

„Hoffnungsflotte für Kinder in Not“ heißt ein besonderes sozialpädagogisches Projekt, das seit einigen Jahren in den Sommerferien stattfindet. Viele Mädchen und Jungen aus ganz Deutschland sind mit ehrenamtlichen Helfern (Sozialpädagogen, Ärzten, Psychologen, Skippern und Schiffseignern) auf mehreren Schiffen als große Flotte (insgesamt meistens rund 100 Personen) unterwegs. In diesem Rahmen können sich die Kinder erholen, spannende Tage auf hoher See erleben, ihre Sorgen ein wenig vergessen und sich mithilfe von Psychologen und Pädagogen mit ihrer schwierigen Situation auseinandersetzen. 

 

Wie schon 2015 hat ProFiliis auch 2016 wieder für acht Kinder aus Dortmund Einzelpatenschaften übernommen und ihnen so die Teilnahme an der Hoffnungsflotte ermöglicht.

 

In 2016 wurde außerdem die sunshine4kids-Oase eröffnet: In einem Haus mit einem großen Garten in Sprockhövel können Kinder Natur erleben, sich entspannen und sich kreativ betätigen. Da viele Kinder ihre Gefühle gerne in Musik ausdrücken, wurden einige Musikinstrumente angeschafft. Auch hierbei unterstützte ProFiliis den Verein gerne.

 

sh

Europa - - sunshine4kids
1297417900___Integrative Ferienfreizeit filter_Humanitärhilfe,filter_InklusionHumanitärhilfe

Sonderförderaktion 2015

Integrative Ferienfreizeit

„Miteinander leben in Dortmund“ – das ist die Mission des Vereins MileDo, der sich für Menschen mit und ohne Beeinträchtigung einsetzt, um ein „Leben inmitten und nicht am Rande der Gesellschaft“ zu ermöglichen. MileDo möchte die Lebensqualität von Familien mit Angehörigen mit Beeinträchtigung verbessern und die Inklusion von Menschen mit Handicap in die Gesellschaft unterstützen. Zu diesem Zweck organisiert der Verein jeden Monat ein Spiel-Café, bei dem sich Familien – sowohl mit Angehörigen mit als auch ohne Beeinträchtigung – treffen, sich austauschen, miteinander spielen, Entspannungs- und Entlastungsangebote wahrnehmen. Des Weiteren veranstaltet MileDo in den Ferien Freizeitangebote und auch Familienfreizeiten.

 

Auch im Juni 2017 fand für vier Tage wieder eine integrative Familienfreizeit statt. Es ging in den Ferienpark „WindWeiteWattenmeer“ in Tossens an der Nordsee. Jede Familie konnte hier eine eigene kleine Wohnung beziehen. Zusätzlich standen ein Gemeinschaftsraum mit Küche und Spielecke sowie ein Außengelände zur Verfügung. Es gab also sowohl Raum für Privatsphäre als auch für gemeinschaftliche Aktivitäten drinnen und im Freien.

 

Von Seiten des Vereins waren erfahrene Betreuer mit dabei, die zu bestimmten Zeiten für die Kinder und Jugendlichen spezielle Angebote machen. Die Kinder und Jugendlichen konnten in dieser Zeit ganz besondere Erfahrungen machen und tollen Freizeitspaß erleben, während die Eltern Zeit hatten, sich zu erholen, sich auszutauschen oder die Zeit an der Küste zu genießen. Außerdem fanden verschiedene Ausflüge für die ganze Familie statt.

 

Insgesamt nahmen an der Reise elf Familien teil, die von sechs Betreuern begleitet wurden. Die Betreuer stellten ihre Arbeitskraft bei der Freizeit ehrenamtlich zur Verfügung. Damit ihnen keine zusätzlichen Kosten entstanden, hat ProFiliis Fahrtkosten, Unterbringung und Verpflegung für sie übernommen. Außerdem stellte die Stiftung Mittel zur Anschaffung von Spiel- und Bastelmaterialien für die Freizeit und für Eintrittsgelder, die im Rahmen verschiedener Ausflüge erhoben wurden, zur Verfügung.

 

"Durch Ihre Spende konnten acht Familien mit beeinträchtigten Kindern eine schöne, entspannte und dennoch erlebnisreiche Zeit an der Nordsee verbringen!! Alle Familien haben uns bestätigt, wie dankbar sie sind für diese Zeit – nicht nur die Wohnungen und die Ferienanlage waren hervorragend für unsere Bedürfnisse geeignet, auch das Betreuer-Team, das Sie durch Ihre Spende erst möglich gemacht haben, war einfach nur eine Wucht! Schon bei der Ankunft wurden die Kinder eingeladen, mit auf die Wiese zu kommen, um dort Fußball zu spielen oder im Sand zu toben, sodass wir als Eltern in Ruhe auspacken konnten. Jeden Tag hatten wir ein Highlight für die Kinder: Spaziergänge zum Strand, Flammkuchen essen, Besuch einer Vogelbeobachtungsstation und des Zoos am Meer oder des Klimahauses in Bremerhaven!" (Auszug aus dem Dankesbrief von MileDo und den Teilnehmern der Freizeit)

 

sh

Europa - Dortmund - Mengede MileDo
1297417900___Zirkusprojekt an der Widey-Grundschule filter_Humanitärhilfe,filter_InklusionHumanitärhilfe

Sonderförderaktion 2015

Zirkusprojekt an der Widey-Grundschule

Die Widey-Grundschule ist eine zweizügige Dortmunder Grundschule, die momentan rund 200 Schülerinnen und Schüler besuchen. Wie an vielen anderen Dortmunder Schulen findet auch an der Widey-Grundschule in regelmäßigen Abständen ein Zirkusprojekt statt. Ende März war es auch im Jahr 2017 wieder so weit und die Klassenzimmer wurden für fünf Trainingstage gegen das Zirkuszelt getauscht. Am Ende fanden zwei Abschlussgalas statt, in denen die Kinder dem Publikum in einer bunten Show präsentierten, was sie gelernt haben.

 

Es gab viele verschiedene Gruppen, in denen die Kinder neue Fähigkeiten erlernten und einen Teil der Show einstudierten. Was alle Gruppen gemeinsam hatten, war zum einen der Spaß am Lernen und zum anderen die Erfahrung, dass sie selbst eine so tolle Sache schaffen können, wie eine ganze Zirkusvorstellung auf die Beine zu stellen. Diese Erfahrung werden die Kinder vermutlich nicht so schnell vergessen. Im Gegenteil: Wenn sich die Kinder mal nicht sicher sind, ob sie etwas wirklich schaffen können, werden sie sich hoffentlich noch lange an die Zirkuswoche zurückerinnern und daran, was sie damals alles geschafft haben.

 

Da ein derartiges Zirkusprojekt immer mit einigen Kosten verbunden ist, hätte die Schule eigentlich von jedem Schüler und jeder Schülerin 15,- Euro Teilnehmerbeitrag erheben müssen. Da dies aber nicht für alle Familien zumutbar ist, haben die Verantwortlichen der Widey-Grundschule gemeinsam mit der ProFiliis-Stiftung ein Fördermodell entwickelt, über das alle Familien finanziell unterstützt wurden. Hierbei hat die Stiftung für Kinder aus finanziell schwach aufgestellten Familien die gesamten Teilnehmerkosten übernommen und auch die Familien, die nicht einkommensschwach sind, mit 5,- Euro entlastet, sodass diese Familien nur noch 10,- Euro für die Teilnahme ihrer Kinder zahlen mussten. Auf diese Weise konnte die gesamte Schülerschaft gemeinsam an dem Zirkusprojekt 2017 teilnehmen.

 

sh

 

Europa - Dortmund - Huckarde Widey-Grundschule