Geschwistergruppe des Kinder- und Jugendhospizdienstes "Löwenzahn"

Im August 2018 bezog der Kinder- und Jugendhospizdienst „Löwenzahn“, der vom Verein „Forum Dunkelbunt“ eröffnet wurde, die Räumlichkeiten in der Saarbrücker Straße 40 in Dortmund. Seitdem verbessert der Dienst die Situation für die betroffenen Kinder und Jugendlichen und deren Familien durch ihre Arbeit erheblich. Ein Ehrenamtlicher besucht die Familie regelmäßig, um dem erkrankten Kind Zeit zu schenken, in der gespielt, vorgelesen oder ein Ausflug unternommen werden kann.

 

Der Alltag mit einem lebensverkürzend erkrankten Kind ist für alle Beteiligten, gerade aber für Familienmitglieder und Freunde, nicht leicht, häufig jedoch leiden besonders die Geschwisterkinder sehr unter der Situation. Im ständigen Spannungsfeld zwischen der Sorge um das Geschwisterkind, der Konkurrenz um die Zuneigung der Eltern und die Unsicherheit darüber, was die Zukunft bringt, wachsen diese Kinder und Jugendlichen unter einem besonders schweren Druck auf.

 

Durch das neue Angebot sollen sie in der „Geschwistergruppe“ Zeit geboten bekommen, in der es ausschließlich um sie geht, wo sie Zuneigung und Aufmerksamkeit erfahren und in den Austausch mit gleichermaßen Betroffenen treten können.

 

ProFiliis unterstützt dieses wichtige Projekt gerne durch die Übernahme der Kosten für verschiedene Ausflüge, die mit der Gruppe unternommen werden sollen, beispielsweise eine Stadionführung im Signal Iduna Park oder ein Besuch im Kletterwald.

 

sf