Startseite » News » Verkehrsparcours für die Mira-Lobe-Schule

Verkehrsparcours für die Mira-Lobe-Schule

Die Mira-Lobe-Schule ist eine städtische Förderschule für geistig behinderte Kinder und Jugendliche, an der momentan 126 Schülerinnen und Schüler im Alter von sechs bis achtzehn Jahren unterrichtet werden.

 

An der Schule finden regelmäßig Verkehrserziehung und Mobilitätstraining statt, um die Kinder und Jugendlichen darauf vorzubereiten, sich selbständig im Stadtverkehr zu bewegen. Bisher werden zu diesem Zweck mit Kreide Straßen auf den Schulhof gemalt und Hütchen und selbstgebastelte Straßenschilder aufgestellt. Dies ist alles recht zeitaufwendig und durch den provisorischen Charakter auch recht realitätsfern.

 

Um hier Abhilfe zu schaffen, wendeten sich die Mitglieder des Fördervereins an das Dortmunder Spendenparlament SpenDobel, um Spenden zu sammeln, damit dauerhaft ein Verkehrsparcours auf dem Schulhof eingerichtet werden kann. So wurde auch die Stiftung ProFiliis auf das Projekt aufmerksam und erklärte sich bereit, die notwendigen Mittel zur Markierung des Parcours zur Verfügung zu stellen. So können die Schülerinnen und Schüler zukünftig besser mit ihren verschiedenen Fortbewegungsmitteln (Roller, Laufrad, Dreirad, GoCart, Fahrrad, Therapierad, …) auf ihrem Schulhof für den echten Verkehr üben.

 

sh

» Kommentar schreiben