Startseite » News » 1.000 Moskitonetze für Familien in Mauretanien

1.000 Moskitonetze für Familien in Mauretanien

Jeder kennt es: Sobald die Temperaturen steigen, sind die Mücken wieder da und plagen uns mit Mückenstichen. Doch während Stiche der Tiere hier in Deutschland in erster Linie nervig sind, kann ein Stich in Afrika zum Todesurteil werden. Denn hier übertragen einige Moskitos Malaria und diese Krankheit ist die häufigste Todesursache bei Kindern in Afrika. Mit einer schnellen ärztlichen Versorgung kann Schlimmeres abgewendet werden, aber leider sind Krankenhäuser und Ärzte nicht in allen Regionen schnell zu erreichen.

 

Eine effektive Maßnahme der Prävention stellen dauerhaft imprägnierte Moskitonetze dar. Sie halten die Moskitos von schlafenden Personen fern und ermöglichen einen ruhigen, angstfreien Schlaf.

 

In Zusammenarbeit mit World Vision wird ProFiliis für Familien in Mauretanien 1.000 Moskitonetze zur Verfügung stellen und so hoffentlich dazu beitragen, dass die Ansteckung mit Malaria eingedämmt wird.

 

Zum Hintergrund:

World Vision ist eine Hilfsorganisation, die sich weltweit in verschiedenen Bereichen wie Wasserversorgung, Bildung, Ernährungssicherung, Gesundheit, Hygiene, Geschlechtergleichstellung und Kinderrechte engagiert.

 

sh

 

» Kommentar schreiben