Projekte Ort Partner
1297417900___Neuer Rennzweier für den RC Hansa filter_Humanitärhilfe,filter_InklusionHumanitärhilfe

Sonderförderaktion 2015

Neuer Rennzweier für den RC Hansa

Der Ruderclub Hansa ist der größte Rudersportverein in Dortmund und hat rund 200 Kinder und Jugendliche als Mitglieder. Leider sind einige Boote des Vereins inzwischen in die Jahre gekommen und es müssen neue Boote angeschafft werden, damit alle Kinder in wettbewerbsfähigen Booten bei Wettkämpfen starten können.

 

Für die C-Junioren des RC Hansa, das ist der Rudernachwuchs im Alter von 10 bis 14 Jahren, wurde nun mit Hilfe von ProFiliis ein neuer kindertauglicher Rennzweier angeschafft und feierlich getauft.

 

Im Rahmen einer großen Clubregatta wurden drei neue Boote getauft. Mit dabei auch „Filius“, das ProFiliis-Boot, das vom Stiftungsvorstand Thomas Schieferstein auf diesen Namen getauft wurde. Der Name zeigt nicht nur einen deutlichen Bezug zur Stiftung, sondern steht – neben der bekanntesten Übersetzung aus dem Lateinischen „Sohn“ – auch für „Kind“ oder „Jugendlicher“; und genau für diese ist Filius nun da.

 

„Da uns die Sportförderung am Herzen liegt und wir sehr offen für die Förderung insbesondere auch von Sportarten sind, die in der Fussballstadt Dortmund nicht in der ersten Reihe stehen, haben wir dem RC Hansa sehr gerne unsere Unterstützung zugesagt“, erklärt Thomas Schieferstein.

 

sh

Europa - Dortmund - Innenstadt-Nord Ruderclub Hansa Dortmund e. V.
1297417900___Ferienspiele in Westerfilde filter_Humanitärhilfe,filter_InklusionHumanitärhilfe

Sonderförderaktion 2015

Ferienspiele in Westerfilde

Vom 11. bis zum 22. Juli hat die Jugendfreizeitstätte Westerfilde ein buntes Ferienprogramm aus erlebnispädagogischen Elementen und den Bereichen Sport und Spiel für ihre jungen Besucherinnen und Besucher angeboten.

 

Ein Tag stand ganz unter dem Motto Grenzen überwinden und brachte einige Herausforderungen mit sich:

 

Die Kinder und Jugendlichen lernten zum einen die rasante Sportart Parkour kennen, bei der es sich um eine Art der Fortbewegung handelt, deren Ziel es ist, mit den Fähigkeiten des eigenen Körpers möglichst „effizient“ zu einem Zielpunkt zu gelangen. Dabei müssen verschiedene Hindernisse überwunden werden, wobei Sprungkraft und einiges an Armmuskulatur eine große Hilfe sind.

 

Zum anderen bestand die Möglichkeit, sich beim Klettern zu erproben. Es wurde ein großer Kletterturm aufgebaut, an dem sich die Kinder schnell in schwindelerregende Höhen hangelten. Auch müssen die Kinder und Jugendlichen hierbei großes Vertrauen aufbringen, denn natürlich kann man immer mal abstürzen und muss sich dann darauf verlassen, von den Sicherungsseilen aufgefangen zu werden.

 

ProFiliis hat die Kosten für diese beiden Angebote übernommen und so dazubeigetragen, das Ferienprogramm der JFS Westerfilde noch ein bisschen aufregender und abwechslungsreicher zu gestalten.

 

sh

Europa - Dortmund - Mengede Jugendfreizeitstätte Westerfilde
1297417900___Smile‘s Crazy Playground filter_Humanitärhilfe,filter_InklusionHumanitärhilfe

Sonderförderaktion 2015

Smile‘s Crazy Playground

Die Zeit des Smile’s Crazy Playground 2016 ist leider schon wieder vorbei! Seit dem 05. April bestand jeden Dienstag und Donnerstag eine Spielplatzbetreuung an der Eugen-Richter-Straße, die von der Jugendfreizeitstätte „Smile“ in Nette organisiert wurde.

 

Seit inzwischen 14 Jahren existiert das Angebot Smile’s Crazy Playground und spricht immer in der Zeit zwischen den Oster- und den Herbstferien eine Vielzahl von Kindern an. Pädagogische Mitarbeiter der Jugendfreizeitstätte sind auf dem Spielplatz anzutreffen und halten eine bunte Mischung von Angeboten aus den Bereichen Spiel, Sport und Kreativität bereit. Je nach Wetterlage besuchen an einem Tag bis zu 70 Kinder den Spielplatz und nehmen die Angebote gerne wahr. Neben dem Spaß, der für alle im Vordergrund steht, werden über Mannschafts- und Gruppenspiele auch die sozialen Kompetenzen der Kinder im Miteinander gefördert und ihnen wird ein Rahmen für eine sinnvolle Freizeitgestaltung geboten.

 

Über das gemeinsame Spiel kommen nicht nur die Kinder, sondern auch Eltern und Nachbarn miteinander ins Gespräch, Bekanntschaften und Freundschaften entstehen und der soziale Zusammenhalt wird verfestigt. Über die Jahre hat sich die Spielplatzbetreuung so zu einem festen Bestandteil des Wohnumfeldes entwickelt.

 

Obwohl für die Kinder alle Angebote kostenlos sind, werden natürlich unterschiedliche Mittel und Materialien zur Aufrechterhaltung und Gestaltung der Spielplatzbetreuung benötigt. Die ProFiliis-Stiftung hat sich bereiterklärt, diese Kostenpositionen zu übernehmen und „Smile’s Crazy Playground“ in 2015 mit bis zu 1.500,- Euro zu unterstützen.

 

Alle freuen sich schon, wenn die Spielplatzbetreuung im nächsten Frühling wieder startet!

 

sh

Europa - Dortmund - Mengede Jugendfreizeitstätte Nette "Smile"
1297417900___TVE macht Schule filter_Humanitärhilfe,filter_InklusionHumanitärhilfe

Sonderförderaktion 2015

TVE macht Schule

Der Sportverein TVE Dortmund Barop verfolgt das Ziel, Kinder und Jugendliche zu fördern und strebt durch Sport unter anderem die Integration von Menschen mit Migrationshintergrund an. Der TVE bietet Kurse in den Bereichen Leichtathletik, Tischtennis und Basketball an.

 

„TVE macht Schule“ ist eine Kooperation zwischen dem TVE und verschiedenen Schulen, die darauf abzielt Kinder und Jugendliche an Ballsport – insbesondere Basketball – heranzuführen. „Dazu führen beispielsweise TVE-Trainer Basketball AGs durch, bauen Schulvereinsmannschaften auf oder bringen ihr Know-how ehrenamtlich in den regulären Sportunterricht ein.“ Ebenso gibt es außerhalb des Schulalltags Veranstaltungen für Schülerinnen und Schüler, zum Beispiel ein Feriencamp, das vom TVE Dortmund Barop veranstaltet wird.

 

Momentan nehmen pro Woche über 500 Kinder und Jugendliche an Programmpunkten des Projekts „TVE macht Schule“ teil. Da bisher überwiegend Kooperationen zu Grundschulen bestanden, wurde das Projekt nun auch vermehrt auf weiterführende Schulen ausgedehnt. Hier fehlen außerunterrichtliche Sportangebote häufig komplett. Der TVE Dortmund Barop hat hierfür ein großes Netzwerk mit über 20 Schulen und Institutionen in Dortmund aufgebaut mit dem Ziel,  ein zusätzliches Sportangebotes mit dem Schwerpunkt Basketball im Nachmittagsbereich anzubieten. Als neue Partnerschule konnte im laufenden Schuljahr die Martin-Luther-King Gesamtschule gewonnen werden, mit der gemeinsam ein zusätzliches Sportangebot eingerichtet wurde. Die Schule konnte sogar bereits an den Schulstadtmeisterschaften 2016 teilnehmen und hier erste Erfolge feiern.

 

ProFiliis unterstützt den TVE Barop bei der Errichtung weiterer Basketball-Angebote und hat die Kosten für Trainingshilfen, Infomaterialien und die Übungsleiterausbildung einiger engagierter Sportler übernommen.

 

Teile des Textes wurden aus der Projektbeschreibung von TVE macht Schule übernommen.

 

sh

Europa - Dortmund - TV Einigkeit Dortmund-Barop 1891 e. V.
1297417900___TriXitt beim DJK SF Nette filter_Humanitärhilfe,filter_InklusionHumanitärhilfe

Sonderförderaktion 2015

TriXitt beim DJK SF Nette

Der DJK SF Nette ist ein Fußballverein, bei dem momentan rund 310 Kinder und Jugendliche im Alter von vier bis 18 Jahren Mitglied sind. Anlässlich des Jugendsaisonabschlusses haben die Verantwortlichen vom DJK in Kooperation mit dem KW Straßenfußball e. V. für seine Mitglieder ein TriXitt-Event organisiert. Am 09.07.2016 war es soweit: Im Rahmen eines Stationslauf, bei dem sich alles um Fußball, Fairness und Freundschaft gedreht hat,  konnten die jungen Kicker Punkte sammeln, die an die verschiedenen Altersklassen angelehnt waren. Es waren insgesamt 93 Jungen und Mädchen im Alter von fünf bis vierzehn Jahren mit von der Partie. Damit wurden nicht nur die Erwartungen des Vereins weit übertroffen, sondern auch der TriXitt-Teilnehmer-Rekord gebrochen!

 

ProFiliis hat die Spieler des DJK SF Nette bei der Teilnahme am großen TriXitt-Event unterstützt und für die zunächst erwarteten 60 Jungen und Mädchen die Übernahme von 50 % der Teilnahmegebühr zugesagt. Da dann unerwartet so viel mehr Kinder und Jugendliche teilgenommen haben, hat die Stiftung die Zusage erweitert und für die zusätzlichen 33 Teilnehmer noch ein Viertel der Teilnehmergebühren getragen.

 

Zum Hintergrund:

Der Verein KW Straßenfußball e.V. engagiert sich für fußballbegeisterte Kinder und Jugendliche, die sich die Mitgliedschaft in teuren Vereinen nicht leisten können. Die leitenden Mitglieder richten im Rahmen von Ferien- und Tagesangebote sowie Schulprojekten sportliche Angebote – mit dem Schwerpunkt Fußball – aus und verfolgen damit auch soziale und integrative Ziele.

 

sh

 

Europa - Dortmund - Mengede DJK SF Nette
1297417900___TBV-Wochenende bei Mengede 08/20 filter_Humanitärhilfe,filter_InklusionHumanitärhilfe

Sonderförderaktion 2015

TBV-Wochenende bei Mengede 08/20

Wie in den letzten Jahren veranstaltete der Verein Mengede 08/20 auch im Frühling 2016 das TBV-Wochenende. Vom 03. bis zum 05. Juni fand das große Open-Air-Event mit jeder Menge Sport, Musik und guter Laune zum nunmehr 39. Mal im Mengeder Volksgarten statt.

 

Der Freitag stand unter dem Motto „Von der Jugend für die Jugend“ und bot Nachwuchskünstlern die Gelegenheit, ihre musikalischen Fähigkeiten auf einer großen Bühne zu präsentieren. So stand beispielsweise die Schulband des Heinrich-Heine-Gymnasiums auf der Bühne und sowohl die Mitglieder der Karnevalsgesellschaft Mengede als auch einer bosnischen Folkloregruppe zeigten ihr tänzerisches Können.

 

Am Samstag startete um 19 Uhr eine große Partynacht mit Livemusik, bevor am Sonntag die Familien im Mittelpunkt und viele Attraktionen für Kinder auf dem Programm standen. Es gab eine Hüpfburg und ein Spielemobil, beim Kinderschminken konnten die kleinen Besucher in andere Rollen schlüpfen und gleich danach die lustigen Kunststücke eines Zauberclowns bestaunen.

 

Damit die Familien für diese Programmpunkte nicht bezahlen mussten, hat sich ProFiliis bereit erklärt, die Kosten für das Kinderprogramm zu übernehmen. Außerdem hat die Stiftung die Auftritte der Nachwuchskünstler unterstützt, indem anteilig Mittel für deren Aufwandsentschädigung bereitgestellt werden.

 

sh

Europa - Dortmund - Mengede Mengede 08/20
1297417900___Buntes Mittelalter-Spektakel filter_Humanitärhilfe,filter_InklusionHumanitärhilfe

Sonderförderaktion 2015

Buntes Mittelalter-Spektakel

Auch im Jahr 2016 fand wieder das Mengeder Mittelalterlich Gaudium statt. Am 26. Mai war es soweit: Im Mengeder Volksgarten öffneten sich die Tore zum spannenden Mittelalter-Markt mit Musikern, Händlern, Gauklern, Handwerkern und einem bunten Kinderprogramm.

 

Wie in den vergangenen Jahren hat sich die ProFiliis-Stiftung gerne bereit erklärt, die Programmpunkte, die sich speziell an die kleinen Besucher des Gaudiums richten, finanziell zu unterstützen und so dafür zu sorgen, dass auch die Kinder beim Gaudium voll auf ihre Kosten kommen. In diesem Jahr waren das die folgenden Aktivitäten:

 

  • Kinder-Ritter-Turnier
  • Filzerei
  • Gaukler Sepp
  • Karussell
  • Armbrustschießen
  • Töpferei
  • Märchen- und Sagenzelt
  • Geschichtenweber
  • Mäuseroulette und Kreiseley
  • Gemüsepuppentheater
  • Kinderschmiede
  • Kinder-Schminken

 

sh

Europa - Dortmund - Mengede Stadtbezirksmarketing Mengede
1297417900___Kurzurlaub für Kinder von Eltern mit Lernschwierigkeiten filter_Humanitärhilfe,filter_InklusionHumanitärhilfe

Sonderförderaktion 2015

Kurzurlaub für Kinder von Eltern mit Lernschwierigkeiten

Im März 2016 fand eine Freizeit an der Nordsee für Familien, in denen die Eltern eine Lernbehinderung haben, statt. Da einige der unterstützten Eltern und viele Kinder das Meer noch nie gesehen haben und Urlaub generell keine Selbstverständlichkeit für viele der Familien ist, war es dem Team von Mobile ein großes Anliegen, es ihren Klienten zu ermöglichen, in den Osterferien einige Tage in Norddeich am Meer zu verbringen.

 

Da die Kosten für Anreise, Übernachtung, Verpflegung, Kurtaxe und Eintritte aber nicht von allen Familien selbst getragen werden können, hat sich ProFiliis bereit erklärt, diese Kosten für alle teilnehmenden Kinder zu übernehmen. Auf diese Weise konnten die Reisekosten für die Familien gering gehalten werden.

 

Trotz einiger Schwierigkeiten während der Freizeit waren sich am Ende alle einig, dass es eine tolle Zeit war und sie viel erlebt haben. Die Fahrt mit der Fähre nach Norderney, der Besuch einer Seehundstation und die Zeit am Strand waren ganz besondere Highlights!

 

Zum Hintergrund:

MOBILE – Selbstbestimmtes Leben Behinderter e. V. „wurde aus der Selbsthilfe behinderter Menschen gegründet und versteht sich als Initiator und Träger innovativer Projekte im Behindertenbereich.“ Seit 2006 engagiert sich der Verein in dem Bereich der Begleiteten Elternschaft. Eltern mit Lernschwierigkeiten und ihre Kinder werden unterstützt, um die Situation der Kinder zu verbessern und ein Zusammenleben als Familie zu ermöglichen. Derzeit begleitet der Verein rund zwölf Familien in Dortmund und Umgebung.

 

Teile des Textes wurden aus der Selbstbeschreibung von MOBILE – Selbstbestimmtes Leben Behinderter e. V. übernommen.

 

sh

 

Europa - Dortmund - Innenstadt-Nord MOBILE - Selbstbestimmtes Leben Behinderter e. V.
1297417900___Erlebnisse auf dem Lernbauernhof filter_Humanitärhilfe,filter_InklusionHumanitärhilfe

Sonderförderaktion 2015

Erlebnisse auf dem Lernbauernhof

Was passiert eigentlich auf einem Bauernhof?

Welche Tiere leben dort?

Welche Pflanzen wachsen? Wie wird zum Beispiel eine Kartoffel angepflanzt?

Welche Geräusche und Gerüche gibt es?

 

Das alles sind Fragen, die gerade Kinder, die in Großstädten aufwachsen, heutzutage selten beantworten können. Um Kindern das Leben und Wirtschaften auf einem Bauernhof kindgerecht veranschaulichen zu können, gibt es sogenannte Lernbauernhöfe. Auf dem Lernbauernhof Schulte-Tigges im Norden Dortmunds können Kinder die natürlichen Grundlagen der Lebensmittelproduktion kennenlernen und ihre Zusammenhänge erkennen.

 

Um den 20 Kindern der Kita Uhlandstraße im Alter von vier bis sechs Jahren solch einen Besuch auf dem Lernbauernhof ermöglichen zu können, sagte die ProFiliis-Stiftung der Dortmunder Tafel, die den Bauernhof-Ausflug organisiert hat, daher finanzielle Unterstützung zu und übernimmt die Kosten für insgesamt zehn über das Jahr verteilte Besuche auf dem Bauernhof Schulte-Tigges.

 

Inzwischen haben die Kinder der Lernbauernhof schon gut erkundet und konnten bei vielen Arbeiten selbst mit anfassen. Sie konnten so das Arbeiten auf dem Bauernhof kennenlernen und eine gewisse Wertschätzung für die Produkte, die in unserem Alltag selbstverständlich geworden sind, entwickeln. Ziel war es, nachhaltiges Denken und Handeln zu fördern und angemessenere Konsummuster spielerisch und erlebnisreich anzustoßen. Neben dem Wissenserwerb werden über die gemeinsamen Erfahrungen auch soziale Kompetenzen und Empathie sowie motorische Fähigkeiten ausgebaut und gefördert.

 

sh

Europa - Dortmund - Innenstadt-Nord Dortmunder Tafel
1297417900___Projekttage für Schüler der Auffangklasse filter_Humanitärhilfe,filter_InklusionHumanitärhilfe

Sonderförderaktion 2015

Projekttage für Schüler der Auffangklasse

An der Schule am Hafen im Dortmunder Norden existieren mehrere Auffangklassen, in denen Schülerinnen und Schüler, die erst kurze Zeit in Deutschland leben, mit dem vorrangigen Ziel, die deutsche Sprache zu lernen, unterrichtet werden.

 

Die Schülerinnen und Schüler der "Auffangklasse für Ältere" (15 bis 17 Jahre) sind zum großen Teil ohne ihre Eltern nach Deutschland gekommen und leben daher in Heimeinrichtungen. Da die Mädchen und Jungen sehr verschiedene und besondere Schicksale haben und auch über unterschiedliche kognitive Fähigkeiten verfügen, benötigen sie eine besondere Aufmerksamkeit und Betreuung. Diese kann ihnen in den Auffangklassen zuteil werden.

 

Damit die Schülerinnen und Schüler ihre neue Heimat, die Bildungs- und Freizeitmöglichkeiten und deutsche Kultur kennenlernen, führte die Auffangklasse im Schuljahr 2015/16 einmal pro Woche einen Projekttag durch, an dem besondere Aktivitäten oder Ziele auf dem Programm standen. Da diese teilweise mit Materialkosten oder Eintrittspreisen verbunden waren und manchmal eine Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln notwendig war, entstanden im Rahmen dieser Projekttage auch gewisse Kosten. Die Klassenlehrerinnen der Auffangklasse sind daher mit der Bitte um finanzielle Unterstützung auf ProFiliis zugekommen, damit ein buntes Programm für die Projekttage sichergestellt werden konnte.

 

Wenn Sie sich die Fotos in dieser Beschreibung anschauen, können Sie sich selbst ein gutes Bild von den tollen, abwechslungsreichen Projekttagen der Schülerinnen und Schüler machen.

 

Update 07/2016:

Es sind jetzt auch Fotos und Beschreibungen aus dem zweiten Schulhalbjahr online.

 

Update 12/2016

Nachdem ProFiliis auch die Unterstützung der Projekttage im ersten Halbjahr des Schuljahres 2016/17 zugesagt hatte, haben die Schülerinnen und Schüler auch in den letzten Monaten wieder viel erlebt.

 

sh

Europa - Dortmund - Innenstadt-Nord Schule am Hafen